Arc und die Zukunft von LEED

Die Green-Building-Bewegung setzt heute mehr denn je auf Technologie und Daten, wobei die Performance zukünftig im Mittelpunkt des Green-Building-Konzepts steht. GBCI, der externe Verwalter von LEED und anderen Ratingsystemen für nachhaltige Gebäude, stellte kürzlich mit Arc eine neue Plattform vor, mit der Eigentümer oder Verwalter einzelner Gebäude, Interessengemeinschaften und auch ganze Städte sofort mit der Erfassung ihrer Gebäude-Performancedaten beginnen und sich mit vergleichbaren Projekten weltweit messen können.

Ein Beitrag von:

Amanda Sawit, U.S. Green Building Council

 

Die Arc-Plattform steht für eine neue Ära des Green Building: Mit der Kombination aus Technologie, Feedback und Anerkennung hervorragender Leistungen wird LEED auf die nächste Ebene gebracht.

Was ist Arc?

Arc ist eine einfache digitale Plattform, über die sich die Performance eines Projekts erfassen, optimieren und mit der anderer Projekte vergleichen lässt. Sie ist für alle Projektarten geeignet, d. h. auch für solche, die nicht nach LEED zertifiziert sind und bei denen keine LEED-Zertifizierung angestrebt wird. Im Rahmen der Weiterentwicklung soll Arc um zusätzliche Ratingsysteme, Standards, Protokolle und Leitlinien für Green Business erweitert werden.

 

Bei der Dateneingabe werden Messdaten für einen Zwölfmonatszeitraum in fünf Kategorien – Energie, Wasser, Abfallvolumen, Transport und Aufenthaltsqualität – erfasst und in eine Performance-Punktzahl von 1 bis 100 umgerechnet. Alle registrierten Projekte mit bestehender LEED-Zertifizierung können auf Arc zugreifen und die Plattform für die vorgeschriebene Berichterstattung ihrer Leistungsdaten nutzen.

Daten fördern die Transparenz

Anhand der Performance-Punktzahl können Immobilieneigentümer und -verwalter eine LEED-Zertifizierung beantragen oder einfach feststellen, wie das eigene Projekt im Vergleich zu anderen dasteht. Verwalter von Gebäuden oder Mietflächen jeder Art – ob Rechenzentrum, Büroobjekt, Hotel oder Schule – können mit dem datenorientierten Ansatz ihre Fortschritte in puncto Effizienz-, Gesundheits- und Komfortverbesserung messen und nachverfolgen. Ähnlich erlaubt Arc auch Communities aller Größen – von sogenannten Business Improvement Districts über einzelne Viertel bis hin zu Städten und ganzen Regionen – das Messen und Verfolgen ihres Fortschritts.

 

Der technologische Fortschritt ermöglicht Unternehmen jeder Größe in aller Welt ein vernetztes Agieren und eine umfassende Berichterstattung. In der Folge erwarten Konsumenten und die Öffentlichkeit zunehmend, dass Unternehmen auch ihre Performancedaten in Bereichen wie Wasser- und Energieverbrauch offenlegen. V4, die neueste Version der LEED-Ratingsysteme, greift diesen Trend zu größerer Transparenz und ganzheitlichem Denken konsequent auf: Projektteams können detaillierter und intensiver dafür sorgen, dass Best Practices über den gesamten Lebenszyklus des Objekts sowie über die gesamte Lieferkette eingehalten werden. Dank ihres ergebnisorientierten Ansatzes und der effizienten Funktionen für die Datenvisualisierung lässt sich die neue Plattform als leistungsstarkes Reporting-Tool einsetzen. Mit Arc können Unternehmen darlegen, wie sich die Einhaltung der LEED-Standards auf ihr gesamtes Asset-Portfolio auswirkt und welche Fortschritte sie bei der Erreichung ihrer ESG-Ziele machen.

Daten fördern Flexibilität und Wachstum

Mit der LEED-Zertifizierung wurde seit jeher die Führerschaft in energie- und umweltgerechter Planung und Umsetzung anerkannt. Um einen wirklichen Umbruch zu bewirken, müssen sich aber noch mehr Menschen und Projekte dem LEED-System anschließen. Genau das ist Sinn und Zweck der Leistungspunktzahl von Arc. Bisher haben sich nur diejenigen für Green-Building-Strategien und den Beitritt zur Benutzer-Community von Ratingsystemen interessiert, die eine Zertifizierung angestrebt haben.

 

Dabei bieten LEED und andere Ratingsysteme Strategien zur Steigerung von Effizienz und Komfort, Senkung der Betriebskosten und Förderung eines gesunden Gebäudeklimas, von denen jedermann profitieren kann. Bei Arc müssen Gebäudeeigentümer und -betreiber und andere Interessengruppen nicht von vornherein eine präzise Zielsetzung definiert haben. Durch einen Blick auf die aktuelle Performance können Teams vielmehr lokale Erfordernisse und Ressourcen identifizieren, die für ihre jeweilige Flächenart oder Gemeinschaft wichtigsten und passenden Strategien ermitteln und dementsprechend den optimalen Zeitraum für die Umsetzung dieser Strategien bestimmen. Der Hintergedanke ist einfach: Jeder wird dort abgeholt, wo er steht, und kann dann in individuellem Tempo im Rahmen von LEED auf sein jeweiliges Ziel hinarbeiten.

Arc und Bestandsgebäude

Überdies kann auch das jüngste Angebot des USGBC über Arc bereitgestellt werden: der Performance-Pfad, der quasi als Lotse bei der Zertifizierung von Bestandsgebäuden nach LEED v4 O+M mit optionaler Vorzertifizierung dient. Dieser Lotse nutzt die Performance-Punktzahl in Arc als alternative Möglichkeit, darzulegen, inwieweit die zahlreichen Anforderungen des Ratingsystems LEED v4 O+M von einem Projekt erfüllt werden. Die Performance-Punktzahl entscheidet neben der Erfüllung der Grundvoraussetzungen über die LEED-Zertifizierungsstufe eines Objekts. Teams können durch entsprechende Maßnahmen weitere Punkte in LEED v4 O+M erzielen und somit auf eine höhere Zertifizierungsstufe kommen.

 

Darüber hinaus bietet Arc die Möglichkeit, ein durch ein anderes Green-Building-System anerkanntes Projekt mit LEED-Projekten zu vergleichen. Projekte mit einer Zertifizierung z. B. nach Green Star, BREEAM, DGNB, 3 Star, Green Mark, GRIHA, IGBC oder Energy Star können sich bei Arc registrieren, ihre Messdaten eingeben und so ihre Performance-Punktzahl ermitteln. Sie können dann ggf. auf vereinfachtem Weg eine Zertifizierung gemäß LEED v4 O+M erlangen. Dieser Ansatz belohnt innovative Projekte für das Ausprobieren neuer Strategien. Die Punktzahl spiegelt nämlich die Ergebnisse und hohen Performance-Standards wider, denen jedes Gebäude mit LEED-Zertifizierung gerecht werden muss.

 

Arc erleichtert die Vernetzung von Menschen und Projekten weltweit. Die Plattform wirkt innovationsfördernd und ermöglicht fundierte Entscheidungen bei Gebäudeplanung, -betrieb und -wartung.

 

Besuchen Sie unsere Website oder registrieren Sie Ihr Projekt